ÜBER BLITZGERÄTE, KUNSTFLUGZEUGE UND DIE SUCHE NACH DEM PERFEKTEN FOTO

Freitag, 23. Dezember 2016

Zum Abonnieren des Magazins oder einzelner Kategorien, melden Sie sich bitte mit Ihrem mynikon-Konto an.

Als Dan Vojt?ch von Red Bull gefragt wurde, ihre Kunstflugstaffel Flying Bulls aus einem Flugzeug heraus bei Tempo 250 km/h zu fotografieren, zögerte er nicht ... Er wusste, dass dies die Gelegenheit war, etwas Neues zu probieren, und er hatte ja die Nikon D5 dafür.

Eine unglaubliche Herausforderung: Fotografieren bei 250 km/h

Dan war von Anfang an klar, dass diese Aufnahme nur mit einer minutiösen Planung machbar sein würde. Denn «mit vier Flugzeugen in der Luft», so Dan, «wäre Improvisieren unmöglich». Am Boden erklärten ihm die Piloten die Abfolge ihrer Figuren, und von da wurde jede Aufnahme mit militärischer Präzision geplant.

Der Zeitdruck, unter dem Dan stand, war enorm: Er hatte nur einen kurzen 10-minütigen Flug, um alle geplanten Aufnahmen zu machen.

Neben der zeitlichen gab es auch eine räumliche Einschränkung: zusammengekauert in einer kleinen XtremeAir XA42 konnte er seine Position nicht verändern. Er verliess sich bei diesem Unterfangen ausschliesslich auf seine Erfahrung, die Planung und seine Ausrüstung.

Eine minutiöse Planung war ein absolutes Muss. Denn «mit vier Flugzeugen in der Luft wäre Improvisieren unmöglich». – Dan Vojtech. Bild: Dan Vojtech, Nikon D5, f /11, 1/1250s, ISO 2000

Fokus und Geschwindigkeit

Aufgrund der schwierigen Ausgangslage war Dan nicht sicher, ob er es schaffen würde, alle Bilder wie geplant zu schiessen, aber die neue Nikon D5 verlieh ihm Zuversicht. Der Autofokus der Kamera habe sie zur offensichtlichen Wahl gemacht, erklärt er und betont, dass die Kamera «superschnell ist und selbst bei schwächstem Licht noch fokussieren kann».

Das vertraute Gefühl der Kamera im Vergleich zu seiner Nikon D4 war ein weiterer wichtiger Grund für Dan: «Das ist das Tolle an Nikon: Du weisst genau, was dich erwartet.» Dank der einfachen Bedienung konnte er zwischen den Aufnahmen problemlos Anpassungen vornehmen, selbst in Hunderten von Metern über dem Boden und bei unglaublichem Tempo.

Dan entschloss sich, die Nikon D5 mit dem NIKKOR 16mm f/2.8 Fisheye zu kombinieren, um seinen Bildern durch diese einmalige Perspektive einen besonderen Effekt zu verleihen. Der Weitwinkel verleiht dem Betrachter das Gefühl, in die Aufnahmen einzutauchen und den Platz des Piloten einzunehmen, von wo aus er die atemberaubenden Figuren der Flying Bulls bewundern kann.

Mit dem Ergebnis seiner Aufnahmen war er mehr als zufrieden. Voller Begeisterung erzählt uns Dan, dass es ein unvergesslicher Moment für ihn gewesen sei, die Bilder zum ersten Mal auf dem Kameradisplay zu sehen.

Bild: Dan Vojtech, Nikon D5, AF-S NIKKOR 24-70mm f/2.8, 1/800s, f/6.3, ISO 400

Bild: Dan Vojtech, Nikon D5, 1/ 250s, f/11, ISO 1600

Bild: Dan Vojtech, Nikon D5, 1/1250s, f/11, ISO 2000

Bild: Dan Vojtech, Nikon D5, 1/1250s, f/11, ISO 4000

Ein Traum wird wahr: die Mirror-Figur mit Serienblitz

Schon seit geraumer Zeit wollte Dan Aufnahmen von Flugzeugen mit einem Serienblitz im Innenraum machen. Es dauerte nicht lange, bis er diese Idee mit seinem Vorhaben kombiniert, zwei Flugzeuge bei der Mirror-Formation zu fotografieren. Aus dieser Idee heraus entstand die folgende Aufnahme, die zwei Kunstflugzeuge mit einem Abstand von nur zwei Metern zeigt. Für diese Aufnahme verwendete Dan das AF-S NIKKOR 24-70mm f/2.8G ED.

Das war ein schwieriger Shoot. Zuerst musste der Blitz im Inneren des Flugzeugs montiert werden. Keine leichte Aufgabe, die das Team aber löste, indem es das Gerät auf dem Vordersitz mit dem Sitzgurt und Klebeband befestigte. Dann musste sichergestellt werden, dass die Piloten mit einem aufleuchtenden Blitz auf dem Vordersitz immer noch fliegen können.

Bild: Dan Vojtech, Nikon D5, AF-S NIKKOR 24-70 f/2.8, 1/250s, f/2.3, ISO 125

Auf die Frage, was beim Fotografieren von Kunstflugzeugen am Wichtigsten sei, antwortete Dan ohne zu zögern: sorgfältige Planung und Vorbereitung und ein absoluter Fokus auf das angestrebte Ergebnis.

Dans neueste Pläne

Es heisst ja, dass die Ausschüttung von Adrenalin süchtig machen kann: Kein Wunder also, dass Dan bereits eine Neuauflage mit den Flying Bulls im kommenden Sommer plant. Er sagt, die Piloten seien für neue Herausforderungen bereit. Deshalb träumt er von noch abenteuerlichen Wegen, das Team abzulichten.

Bis es so weit ist, könnt ihr Dan auf Instagram, Facebook und auf seinem Blog verfolgen: Seine Bilder rauben einem den Atem und lassen das Herz höher schlagen!

Bild: Dan Vojtech, Nikon D5, AF-S NIKKOR 70-200mm f/2.8, 1/800s, f/6.3, ISO 6400

WHAT'S IN MY BAG

VERWANDTE ARTIKEL

DIE NIKON D5 AM SKI WELTCUP FINALE

THE NEED FOR SPEED: MIT DER NIKON D5 AUF DEM PLATZ

MIT DER NIKON D5 AN DIE GRENZEN GEHEN: WIE PROFIS DIE HERAUSFORDERUNGEN DER SPORTFOTOGRAFIE MEISTERN

NEUE ARTIKEL

3 TIPPS, UM BEWEGUNGEN IN DER FOOD-FOTOGRAFIE EINZUFRIEREN

NIKKOR Z 24–70 MM 1:2,8 S: DAS STANDARDZOOM FÜR HOHE ANSPRÜCHE

DAS BESONDERE BILD VON STREETFOTOGRAF MARCELLO ZERLETTI