AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Nikon School

AGB
  1. Geltungsbereich
    1. Für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden von Nikon – im Folgenden: Kunde (aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter) und der Nikon GmbH, Düsseldorf, Zweigniederlassung Schweiz (Egg/ZH), Im Hanselmaa 10, 8132 Egg/ZH, vertreten durch die Geschäftsführung (im Folgenden: Nikon), gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen bezüglich des Erwerbs von Leistungen über die Nikon School (https://www.mynikon.ch/de/school).
    2. Diesen AGB entgegenstehende oder von diesen abweichende Allgemeine Geschäfts- oder Vertragsbedingungen des Nutzers erkennt Nikon nicht an, es sei denn, der Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Diese AGB gelten auch dann, wenn Nikon in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Bedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Dienstleistung gegenüber dem Kunden vorbehaltlos ausführt.
  2. Leistungen Nikon, Begrifflichkeiten
    1. Nikon bietet als Leistungen:
      1. Kamerakurse (Kurse zum Umgang mit spezifischen Kameramodellen und Grundlagen der Fototechnik sowie Basiskenntnisse zur Bildgestaltung).
      2. Workshops (Workshops zu spezifischen Themen der Fotografie wie Portrait, Events, Landschaft sowie allg. Einsteigerkurse).
      3. Fotoreisen (Reisen zu bestimmten Orten, i.d.R. einschliesslich Kursleitung mit Führungen zu Fotospots vor Ort; Fotoreisen im Sinne dieser AGB können auch als Workshop-Reisen oder mehrtägige Workshops bezeichnet werden, als Fotoreise gilt jede Veranstaltung im Sinne der Ziffer 4.1).
      4. Video-Tutorials (online abrufbare Workshops oder Kamerakurse in Form von online abrufbaren Videos.)
      5. Gutscheine zum Einlösen bei der Nikon School.
    2. Die hier aufgeführten Leistungen sind beispielhaft. Die konkreten Leistungsangebote ergeben sich aus den unter https://www.mynikon.ch/de/school angebotenen Leistungen sowie den dort jeweils vorhandenen Leistungsbeschreibungen der einzelnen Angebote.
  3. Leistungsumfang bei und besondere Regelungen zu Kamerakursen und Workshops
    1. Leistungsumfang 
      1. Kamerakurse und Workshops (Veranstaltungen) beinhalten die Vermittlung kamera- und/oder fototechnischen Wissens in theoretischer und praktischer Form gemäss der jeweiligen Leistungsbeschreibung des einzelnen Angebots.
      2. Die Leistungsbeschreibung des jeweiligen Angebots beinhaltet ferner Angaben zu Zeit und Ort der jeweiligen Veranstaltung, zur Verpflegung und zum Dozenten sowie zur Mindest- und Maximalteilnehmerzahl sowie ggf. dazu, ob Leihgeräte von Nikon gestellt werden.
      3. Ein Wechsel des Dozenten und/oder eine zumutbare und rechtzeitige Verlegung des Veranstaltungsortes in Umkreis von 50km, gelten nicht als Änderung der angebotenen Leistung. Rechtzeitig ist eine Verlegung, wenn über diese mindestens 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung durch Nikon informiert wird.
      4. Die Änderung des Inhalts oder Ablaufs einer Veranstaltung aufgrund von technischen Gegebenheiten und/oder witterungsbedingten Umständen, wenn und soweit das jeweilige Ziel des jeweiligen Kamerakurses bzw. Workshops dadurch nicht wesentlich verändert wird, gilt ebenfalls nicht als Änderung der angebotenen Leistung. Eine solche Änderung bzw. Anpassung kann auch kurzfristig erfolgen.
      5. Bei der Durchführung steht es Nikon frei, den Inhalt des Workshops den individuellen Bedürfnissen und Wünschen der Teilnehmer anzupassen, sofern das Ziel des Kamerakurses oder Workshops dadurch nicht wesentlich verändert wird.
    2. Teilnehmerzahl
      1. Im Falle der Nichterreichung der angegebenen Mindestteilnehmeranzahl bis zu 7 Tage vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung ist Nikon berechtigt, den Kurs abzusagen und nicht durchzuführen. Nikon informiert in diesem Fall umgehend die angemeldeten Teilnehmer und erstattet unverzüglich etwaige bereits gezahlte Teilnahmegebühren. Ein Anspruch auf Erstattung von etwaigen Reise- und/oder Übernachtungskosten besteht nicht, es sei denn, Reise- und/oder Übernachtungskosten waren in der Teilnehmergebühr enthalten.
      2. Im Fall der Überschreitung der angegebenen Maximalteilnehmeranzahl, entscheidet die zeitliche Reihenfolge der Anmeldungen über die Möglichkeit der Teilnahme. Nikon informiert die Teilnehmer, die keine Möglichkeit der Teilnahme aufgrund einer Überschreitung der Maximalteilnehmeranzahl haben, umgehend darüber, dass die Anmeldung keinen Erfolg hatte und erstattet unverzüglich etwaige bereits gezahlte Teilnahmegebühren.
      3. Sollte ein Kurs zu einem gewünschten Termin bereits ausgebucht sein, besteht die Möglichkeit sich zu registrieren. Dort registrierte Kunden werden bei frei werdenden Plätzen informiert. Eine Buchung kann dann wieder regulär vorgenommen werden. Es besteht kein Anspruch auf Buchung des Wunschkurses.
    3. Stornierung
      1. Der Kunde kann eine Veranstaltung mittels einer E-Mail an school@mynikon.ch unter Nennung seiner Buchungsnummer und seines Namens unter den nachfolgenden Bedingungen stornieren:
        1. Im Falle einer eintägigen Veranstaltung kann der Kunde die Veranstaltung
          1. bis zu 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei stornieren.
          2. bis zu sieben Tage vor dem Veranstaltungstermin mit einer Stornierungsgebühr in Höhe von 50% der Teilnahmegebühr stornieren.
          3. ab dem sechsten Tag vor dem Veranstaltungstermin mit einer Stornierungsgebühr in Höhe von 100% der Teilnahmegebühr stornieren; d.h. in diesem Fall muss der Kunde aufgrund der kurzfristen Absage die volle Teilnahmegebühr entrichten. Gleiches gilt, wenn der Kunde ohne Absage nicht zur Veranstaltung erscheint.
        2. Im Falle einer mehrtägigen Veranstaltung kann der Kunde die Veranstaltung
          1. bis zu 28 Tage vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei stornieren.
          2. bis zu 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin mit einer Stornierungsgebühr in Höhe von 50% der Teilnahmegebühr stornieren.
          3. ab dem 13. Tag vor dem Veranstaltungstermin mit einer Stornierungsgebühr in Höhe von 100% der Teilnahmegebühr stornieren; d.h. in diesem Fall muss der Kunde aufgrund der kurzfristen Absage die volle Teilnahmegebühr entrichten. Gleiches gilt, wenn der Kunde ohne Absage nicht zur Veranstaltung erscheint.
      2. In dem Fall, in dem aufgrund einer oder mehrerer Umstände (etwa Ausfall eines Kursleiters, Ausfall einer Location) die Durchführung einer Veranstaltung für Nikon unmöglich ist oder nur mit einem unverhältnismässigen Aufwand möglich wäre, ist Nikon berechtigt, die Veranstaltung auch kurzfristig zu stornieren. Nikon wird dem Teilnehmer in diesem Fall 100% der Teilnahmegebühr erstatten. Ein Anspruch auf Erstattung von etwaigen Reise- und/oder Übernachtungskosten besteht nicht, es sei denn, Reise- und/oder Übernachtungskosten waren in der Teilnehmergebühr enthalten.
  4. Leistungsumfang bei und besondere Regelungen zu Fotoreisen
    1. Leistungsumfang
      1. Fotoreisen beinhalten die Reise zu besonderen fotografischen Orten und/oder Landschaften sowie die Vermittlung kamera- und/oder fototechnischen Wissens in theoretischer und praktischer Form gemäss der jeweiligen Leistungsbeschreibung des einzelnen Angebots.
      2. Die Leistungsbeschreibung des jeweiligen Angebots beinhaltet Angaben zu Zeit und Ort der jeweiligen Veranstaltung, zur Übernachtung und Verpflegung sowie – soweit angeboten – zum Reisetransfer, zum Dozenten sowie zur Mindest- und Maximalteilnehmerzahl.
      3. Folgende Änderungen im Hinblick auf die Leistung gelten als unwesentliche Änderungen, welche nicht zur Geltendmachung von Gewährleistungsrechten berechtigen:
        1. Ein Wechsel des Dozenten.
        2. Eine Änderung des Übernachtungsangebots soweit diese am gleichen Ort oder in unmittelbarer Nähe und in der gleichen Kategorie verbleibt.
        3. Eine Änderung des Reisetransfers, welche etwa in rechtzeitiger Änderung des Abfahrtsortes in derselben Stadt oder Region oder in einer Fahrt mit anderen als dem postulierten aber mindestens gleichwertigen Verkehrsmitteln besteht. Als rechtzeitig gilt eine Information über eine Änderung des Abfahrtsortes, wenn mindestens 24 Stunden vor Abreise durch Nikon informiert wird.
      4. Eine Änderung des Inhalts oder Ablaufs einer Fotoreise aufgrund von witterungsbedingten Umständen gilt ebenfalls nicht als Änderung der angebotenen Leistung, welche zur berechtigten Geltendmachung von Gewährleistungsrechten führen kann.
      5. Unabhängig von der Bezeichnung im Angebot gilt auch ein Workshop im Sinne dieser AGB als Fotoreise, wenn der Workshop eine Reisetransfer- und/oder wenigstens eine Übernachtungsleistung beinhaltet.
    2. Teilnehmeranzahl
      Ziffer 3.2 gilt entsprechend.
    3. Stornierung
      1. Der Teilnehmer kann eine Fotoreise mittels einer E-Mail an school@mynikon.ch unter Nennung seiner Buchungsnummer und seines Namens unter den nachfolgenden Bedingungen stornieren:
        1. bis zu 60 Tage vor dem Beginn der Fotoreise kostenfrei.
        2. bis zu 40 Tage vor dem Beginn der Fotoreise gegen eine Stornierungsgebühr in Höhe von 15% des gesamten Reisepreises.
        3. bis zu 15 Tage vor dem Beginn der Fotoreise gegen eine Stornierungsgebühr in Höhe von 50% des gesamten Reisepreises.
        4. ab 14 Tage vor dem Beginn der Fotoreise gegen eine Stornierungsgebühr in Höhe von 100% des gesamten Reisepreises; d.h. in diesem Fall muss der Teilnehmer aufgrund der kurzfristen Absage den vollen Reisepreis entrichten. Gleiches gilt, wenn der Teilnehmer ohne Absage nicht zur Reise erscheint.
      2. In dem Fall, in dem aufgrund einer oder mehrerer Umstände (etwa Ausfall eines Kursleiters, Ausfall einer Location) die Durchführung einer Veranstaltung für Nikon unmöglich ist oder nur mit einem unverhältnismässigen Aufwand möglich wäre, ist Nikon berechtigt, die Veranstaltung auch kurzfristig zu stornieren. Nikon wird dem Teilnehmer in diesem Fall 100% des Reisepreises erstatten. Ein Anspruch auf Erstattung von etwaigen Reise- und/oder Übernachtungskosten besteht nicht, es sei denn Reise- und/oder Übernachtungskosten waren in dem Reisepreis enthalten.
    4. Durchführung von Reisetransfers mittels Drittanbietern
      Nicht alle Fotoreisen von Nikon beinhalten auch einen Reisetransfer. Entweder müssen Sie sich in diesem Fall selbst um Ihre Reise zum Reiseort kümmern oder Sie können auf ein Angebot unserer Partner zurückgreifen, auf welches wir im Angebot verweisen. Bitte beachten Sie allerdings unbedingt, dass für diesen Reisetransfer die AGB des jeweiligen Veranstalters gelten und Sie mit diesem einen separaten Vertrag abschliessen.
  5. Leistungsumfang (Lizenz) bei Video-Tutorials
    1. Der Kunde erwirbt in diesem Fall eine Lizenz zur Nutzung der Video-Tutorials gemäss Ziffer 5.3.
    2. Die Leistungsbeschreibung des jeweiligen Angebots beinhaltet Angaben zu den Inhalten, der Anzahl der abrufbaren Teile der Video-Tutorials sowie deren Länge(n).
    3. Mit Erwerb des Video-Tutorials erhält der Kunde einen Link sowie spezifische Zugangsdaten und damit das Recht, dieses Video-Tutorial zeitlich beschränkt auf zwei Jahre ab dem Zeitpunkt des Erwerbes im geschützten LogIn-Bereich der Plattform MyNikon online abzurufen oder binnen der zwei Jahre ab Erwerb herunterzuladen. Die Art der Verfügungsstellung behält sich Nikon vor. Weiter behält sich Nikon vor, dem Kunden auch nach Ablauf der Lizenzlaufzeit von zwei Jahren die Videos zum Online-Abruf bzw. zum Download zur Verfügung zu stellen und damit weiter das Recht zur entsprechenden Nutzung einzuräumen; hierauf hat der Kunde jedoch keinen Anspruch.
  6. Gutscheine
    1. Der Kunde kann einen Gutschein (kleines Inhaberpapier, Geldersatzmittel) mit einem Geldwert zwischen CHF 50.- und CHF 1.500.- erwerben, den der Kunde oder ein beliebiger Dritter zum Erwerb von Leistungen bei der Nikon School einsetzen kann.
    2. Nach der Zahlung des Betrages erhält der Kunde den Gutschein umgehend digital per E-Mail zum Ausdrucken übersandt.
  7. Gegenleistung des Kunden
    1. Der Kunde verpflichtet sich, als Gegenleistung für die unter Ziffer 2 vom Kunden bestellten Leistungen die jeweils in der Leistungsbeschreibung ausgewiesene Teilnahmegebühr, den ausgewiesenen Reisepreis, die ausgewiesene Lizenzgebühr oder den Wertbetrag des Gutscheines gemäss Ziffer 10 zu bezahlen.
    2. Die konkret zu leistenden Beträge werden im Bestellprozess entsprechend ausgewiesen.
  8. Nutzungsrecht an im Rahmen von Kamerakursen, Workshops, Fotoreisen erstellten Werken, Persönlichkeitsrechte von Teilnehmern und Fotomodellen, sonstige Bedingungen
    1. Das Nutzungsrecht an den im Rahmen von Kamerakursen, Workshops und Fotoreisen erstellten Werken steht ausschliesslich den jeweiligen Urhebern des Werkes zu. Entsteht ein Werk in Miturheberschaft, so gilt die Regelung des Art. 7 URG. Dies bedeutet unter anderem, dass die Rechte zur Veröffentlichung und Verwertung an den Werken den Urhebern nur zur gesamten Hand zustehen; allerdings darf ein Miturheber seine Einwilligung zur Veröffentlichung, Verwertung oder Änderung nicht wider Treu und Glauben verweigern. Die Einwilligung zu Veröffentlichung von Werken des Kunden, die in Miturheberschaft mit einem Dozenten entstanden sind, gilt für private Webseiten und private Social Media Accounts unter der Bedingung als erteilt, als dass der Kunde die entsprechende Nikon School Veranstaltung mit Datums-, Orts- und Trainerangabe nennt.
    2. Steht im Rahmen des Workshops ein Modell zur Verfügung, so schliesst jeder Teilnehmer mit dem Modell einen Modellvertrag, in dem die Rechte zur Verwertung im Hinblick auf die Persönlichkeitsrechte des Modells gesondert vereinbart werden.
    3. Während Kamerakursen, Workshops und Fotoreisen können dokumentarische Foto- und Videoaufnahmen der Veranstaltungen durch Nikon erstellt werden. Vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung erfolgt eine Anfrage in Schrift- oder Textform, ob der jeweilige Kunde mit den Aufnahmen und der Verwertung seines Bildnisses auch zu werblichen Zwecken für die Nikon School einverstanden ist und Nikon die entsprechenden Rechte einräumt. Der Kunde ist verpflichtet, die Anfrage zu beantworten; er ist nicht verpflichtet der Verwertung seines Bildnisses zuzustimmen.
    4. Finden die Workshops an Orten statt, die ihrerseits Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Bedingungen zum Erstellen von Fotografien vorhalten, wie dies regelmässig etwa in Museen oder zoologischen Tierparks der Fall ist, so wird darauf in den Workshop-Beschreibungen und/oder durch den jeweiligen Workshop-Leiter hingewiesen. Für die Einhaltung dieser jeweiligen Bedingungen ist jedoch jeder Kunde selbst verantwortlich.
  9. Vertragsschluss
    1. Mit der Bestellung eines Kamerakurses, eines Workshops, eines Video-Tutorial, einer Fotoreise, eines Gutscheins oder einer sonstigen Leistung im Sinne der Ziffer 2.2 gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gegenüber Nikon ab, um einen Vertrag mit dieser zu schliessen.
    2. Bei der Bestellung über die Onlineplattform MyNikon umfasst der Bestellvorgang bei Kamerakursen, Workshops, Fotoreisen und Video-Tutorials die folgenden Schritte:
      1. Zunächst wählt der Kunde den gewünschten Kamerakurs, Workshops, das gewünschte Video-Tutorial oder die gewünschte Fotoreise aus.
      2. Unterhalb der Leistungsbeschreibung der jeweiligen Veranstaltung, des Tutorials oder der Fotoreise kann der Kunden auf den Button „Anmelden“ klicken.
      3. Wenn und soweit der Kunde noch nicht auf der Plattform MyNikon angemeldet oder registriert ist, muss der Kunde sich anmelden oder registrieren. Danach wird der Kunde zurück zur Anmeldeseite bezüglich der gewählten Leistungen geführt.
      4. Im nächsten Schritt kann der Kunde einen oder mehrere Teilnehmer zu einem oder mehreren Workshops, Kamerakursen oder Fotoreisen hinzufügen bzw. eine Lizenz für die Video-Tutorials erwerben.
      5. Dann muss der Kunde den Button „in den Warenkorb“ klicken.
      6. Im Anschluss wird der Kunde auf eine Übersichtsseite geführt. Hier kann der Kunde die Bestellung prüfen und einen eventuell vorhandenen Gutschein-Code eingeben.
      7. Der Kunde muss auf der Übersichtsseite die Bezahlart angeben; er kann zwischen Kreditkarte, PostFinance Card, PostFinance E-Finance, TWINT oder masterpass wählen.
      8. In einem nächsten Schritt wird der Kunde dazu aufgefordert, diese AGB zu lesen und zu akzeptieren.
      9. Im Anschluss kann der Kunde die Bestellung verbindlich durch Klicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ aufgeben (Angebot des Kunden zum Abschluss des Vertrages).
      10. Im Anschluss wird er auf die Seite des von ihm gewählten Payment-Anbieters weitergeleitet und muss dort ggf. noch weitere Angaben machen.
      11. Der Kunde hat bis zum Klicken des „zahlungspflichtig bestellen“-Buttons stets die Möglichkeiten innerhalb des Bestellvorgangs durch den „Zurück“-Button (unten links), Eingaben – auch auf den vorgehenden Seiten – zu korrigieren.
    3. Bei der Bestellung über die Onlineplattform MyNikon umfasst der Bestellvorgang bei Gutscheinen die folgenden Schritte:
      1. Der Kunde nennt die Anrede und den Namen des Beschenkten, damit dieser auf dem Gutschein genannt werden kann.
      2. Der Kunde gibt den gewünschten Wert des Gutscheins ein.
      3. Der Kunde klickt auf „In den Warenkorb“.
      4. Der Kunde erhält die Möglichkeit weitere Gutscheine hinzuzufügen oder er klickt auf „zahlungspflichtig bestellen“.
      5. Soweit noch nicht geschehen, muss der Kunde sich zu diesem Zeitpunkt auf der Plattform anmelden oder registrieren.
      6. Im Anschluss wird der Kunde auf eine Übersichtsseite geführt. Hier kann der Kunde die Bestellung prüfen und einen eventuell vorhandenen Gutschein-Code eingeben.
      7. Der Kunde muss auf der Übersichtsseite die Bezahlart angeben; er kann zwischen Kreditkarte, PostFinance Card, PostFinance E-Finance, TWINT oder masterpass wählen.
      8. In einem nächsten Schritt wird der Kunde dazu aufgefordert, diese AGB zu lesen und zu akzeptieren.
      9. Im Anschluss kann der Kunde die Bestellung verbindlich durch Klicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ aufgeben (Angebot des Kunden zum Abschluss des Vertrages).
      10. Im Anschluss wird er auf die Seite des von ihm gewählten Payment-Anbieters weitergeleitet und muss dort ggf. noch weitere Angaben machen.
      11. Der Kunde hat bis zum Klicken des „zahlungspflichtig bestellen“-Buttons stets die Möglichkeiten innerhalb des Bestellvorgangs durch den „Zurück“-Button (unten links), Eingaben – auch auf den vorgehenden Seiten – zu korrigieren.
    4. Eine Annahme des Angebots - und damit der Vertragsschluss - kommt erst mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail an den Kunden zustande. Mit der Auftragsbestätigung wird dem Kunden je ein Link zu diesen AGB sowie der Datenschutzerklärung übersendet.
    5. Im Fall der Bestellung von Video-Tutorials sowie von Gutscheinen übersendet Nikon umgehend per E-Mail im Fall der Video-Tutorials einen Link unter dem das Video-Tutorial in Form eines Streams innerhalb der MyNikon-Plattform durch den Nutzer abgerufen werden kann und im Fall des Gutscheins per E-Mail einen ausdruckbaren Gutschein mit Gutschein-Code, wenn und soweit Nikon einen der Bestellung entsprechenden Zahlungseingang des Kunden feststellen kann.
  10. Preise, Fälligkeit, Zahlungsmöglichkeiten
    1. Der angegebene Gesamtpreis enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer; alle Preisbestandteile (jeweils inkl. MWST) werden sowohl während des Bestellvorgangs als auch in der Rechnung gesondert ausgewiesen.
    2. Der Gesamtpreis wird spätestens mit dem Zugang der Auftragsbestätigung und der Rechnung fällig.
    3. Dem Kunden bieten sich die folgenden Zahlungsmöglichkeiten
      1. Kreditkarte,
      2. PostFinance Card,
      3. PostFinance E-Finance,
      4. TWINT,
      5. masterpass.
  11. Haftung der Kunden bei Nutzung von Leihgeräten
    1. Bei Workshops und Kamerakursen erhalten die Kunden teilweise die Möglichkeit, kostenlos technisches Equipment (Kameras, Stative, Lichtequipment u. ä.) zu leihen.
    2. Der Kunde haftet für die zur Verfügung gestellten Geräte im Rahmen der gesetzlichen Regelungen.
  12. Haftungsbeschränkung und Gewährleistung
    1. Nikon haftet unbeschränkt für die durch Nikon, seine Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei der ausdrücklichen Übernahme einer Garantie sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit.
    2. Für sonstige Schäden haftet Nikon nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemässe Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmässig vertrauen darf (Hauptpflicht). Die Schadensersatzpflicht ist dabei auf solche Schäden begrenzt, die als vertragstypisch und vorhersehbar anzusehen sind. Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftpflichtgesetz bleibt unberührt. Eine über das Vorstehende hinausgehende Haftung von Nikon ist ausgeschlossen.
  13. Schlussbestimmungen
    1. Diese Bedingungen unterstehen schweizerischem Recht unter Ausschluss des Wiener Übereinkommens über den internationalen Warenkauf.
    2. Vorbehältlich des zwingenden Konsumentengerichtsstands ist für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesen Bedingungen das Gericht in Uster zuständig.
    3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschliesslich dieser Bestimmung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Gleiches gilt im Fall einer Vertragslücke.