NIKKOR Z 58 MM 1:0,95 S NOCT: DAS ÜBERRAGENDE NIKON-OBJEKTIV FÜR DAS Z-SYSTEM

Montag, 28. September 2020

Mit dem NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct ist unseren Ingenieuren ein revolutionäres Objektiv gelungen, das euch mit einer enormen Lichtstärke und einer aussergewöhnlichen Schärfe jede Menge kreative Möglichkeiten eröffnet. Vor allem Porträt-Fotografen werden an diesem Meisterstück ihre Freude haben.

Herausragende Abbildungsleistung

Objektive mit einer offenen Blende f/0.95 sind eine Rarität. Der Grund liegt in der sehr aufwändigen Konstruktion. Die Herausforderung besteht darin, bei einer so grossen Blendenöffnung und der damit verbundenen geringen Schärfentiefe Bildergebnisse zu liefern, die sowohl scharfe Details als auch ein harmonisches Bokeh miteinander verbinden. Mit dem NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct haben unsere Ingenieure ein Objektiv gebaut, das diese Anforderungen perfekt kombiniert und eine Abbildungsleistung auf höchstem Niveau mit sich bringt. Die Basis dafür bilden sage und schreibe 17 Linsen in zehn Gruppen. Dazu gehören vier ED-Glas-Linsen, drei asphärische Linsen sowie Linsen mit einer Nanokristall- und einer ARNEO-Vergütung. Dank der hochwertigen Materialien und Fertigungstechniken ermöglicht das NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct extrem scharfe Aufnahmen bis an die Bildränder und reduziert effektiv Streulicht-Reflexe und Geisterbilder. Landschaftsfotografen werden sich darüber hinaus freuen, dass punktförmige Lichtquellen selbst bei weit offener Blende nach wie vor sehr detailgetreu als Punkte wiedergegeben werden. Damit eignet sich das NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct ideal für Nachtaufnahmen des Sternenhimmels.

Volle manuelle Kontrolle

Für eine grösstmögliche Präzision setzen wir beim NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct auf einen manuellen Fokus. Den Schärfepunkt könnt ihr über einen besonders breiten Fokusring festlegen. Der liegt nicht nur gut in der Hand, sondern bietet ausserdem einen langen Einstellweg. Dadurch lassen sich selbst feine Schärfeanpassungen bei offener Blende sehr akkurat vornehmen. Unterstützt werdet ihr dabei durch die Live-View-Vergrösserung an unseren Z-Kameras.

Um Landschaftsfotografen bei Nacht die Arbeit zu erleichtern, ist das NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct zusätzlich mit einem OLED-Display ausgestattet, das die Entfernungsanzeige für den manuellen Fokus einblendet und das, je nach Umgebungslicht, heller oder dunkler eingestellt werden kann. Das Display ist vor allem bei Aufnahmen vom Stativ eine Hilfe, wenn ihr aus erhöhter Position auf die Kamera und das Objektiv schaut. Durch die seitliche Display-Taste könnt ihr ausserdem von der Entfernungsanzeige auf die Blendenwerte umschalten. Für die Blendenwahl ist das NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct mit einem Einstellring nahe dem Bajonett ausgestattet. Der Ring ermöglicht eine stufen- und nahezu geräuschlose Wahl der Blendenöffnung. Alternativ könnt ihr euch auch die Belichtungskorrektur auf den Ring legen. Ergänzt wird die auf anspruchsvolle Anwender zugeschnittene Bedienung durch eine seitliche „L-Fn“-Funktionstaste, die sich über das Kameramenü mit unterschiedlichen Funktionen belegen lässt. Standardmässig könnt ihr darüber sowohl die Belichtung als auch den Fokus speichern.

Robust und stabil verpackt

Das NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct ist hochwertig verarbeitet und wird im sehr stabilen, mit Hartschaum gepolsterten Objektivkoffer CT-101 geliefert. Wer gerne mit Filtern arbeitet, kann das im Durchmesser 82 Millimeter messende Filtergewinde dafür nutzen. Die Frontlinse ist mit einer Fluor-Beschichtung versehen, die Wassertropfen leichter abperlen lässt und eine schnelle Reinigung ermöglicht.

VERWANDTE ARTIKEL

DIE FASZINATION DER NIKKOR-NOCT-OBJEKTIVE

WENN KUNDEN NICHT ZAHLEN – SO KOMMT IHR AN EUER GELD

VERTRÄGE MIT KUNDEN – DAS SOLLTE DRINSTEHEN

NEUE ARTIKEL

DIE FASZINATION DER NIKKOR-NOCT-OBJEKTIVE

JONAS RUDOLPH MIT DER NIKON Z 6 IN DÄNEMARK

5 TIPPS FÜR TRAUMHAFTE LANDSCHAFTSAUFNAHMEN